Hobby: Neu auf dem Buchmarkt II

17. Sep 2017 04:37
Neu auf dem Buchmarkt II

1. Autorin: Lize Spit
Titel: Und es schmilzt
S. FISCHER 24.8.2017. 512 Seiten
ISBN-10: 3103972822
ISBN-13: 978-3103972825. 22€
Originaltitel: Het smelt
Übersetzerin: Helga van Beuningen

Inhalt
Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit. Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum. Die junge Bestsellerautorin Lize Spit wagt sich mit ihrem ersten Roman »Und es schmilzt« an die Grenzen des Sagbaren.

Über die Autorin:
Lize Spit wurde 1988 geboren, wuchs in einem kleinen Dorf in Flandern auf und lebt heute in Brüssel. Sie schreibt Romane, Drehbücher und Kurzgeschichten. Ihr erster Roman „Und es schmilzt“ stand nach Erscheinen ein Jahr lang auf Platz 1 der belgischen Bestsellerliste und gewann zahlreiche Literaturpreise, darunter den Bronzen Uil Preis für den besten Debütroman und den Dutch National Bookseller Award.
(Quelle: AMAZON)

Meine Meinung:
Der Buchtitel erscheint mir passend, mit dem Coverbild konnte ich hingegen leider nicht viel anfangen.
In zwei Handlungssträngen, einer vor 13 Jahren, einer in der Gegenwart spielend, werden die Leser in ein kleines belgisches Bauerndorf geführt. Dort ist unsere in der Ich-Form erzählende Protagonistin Eva aufgewachsen und dorthin kehrt sie jetzt zurück. Der Anlass ist eine Familienfeier und der Grund der Versuch der Bewältigung eines vor 13 Jahren durchlebten schrecklichen Ereignisses. Lange Zeit wusste ich nicht, worauf das Ganze hinauslaufen werde. Die Aufklärung erfolgt erst auf den letzten Seiten. Sie ist in sich gesehen schlüssig, aber doch auch irgendwie traurig. Der Erzählstil geht sehr oft stark ins Detail und ist manchmal recht grausam.


2. Titel: "Palast der Finsternis"
Autor: Stefan Bachmann

Produktinformation:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (23. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3257300557
ISBN-13: 978-3257300550
Originaltitel: A Drop of Night

Über den Autor:
Stefan Bachmann, geboren 1993 in Boulder/Colorado, lebt in Zürich, wo er seit seinem 11. Lebensjahr das Konservatorium besucht (und dort inzwischen den Bachelor in den Fächern Orgel und Film-Komposition absolviert). Sein von der Liebe zu Steampunk, Charles Dickens und C.S. Lewis’ ›Chroniken von Narnia‹ inspiriertes Debüt, ›Die Seltsamen‹, war ein Riesenerfolg in den USA und auch in Deutschland.

Über den Inhalt::
Die Außenseiterin Anouk ist mit vier anderen Kandidaten nach Paris gekommen, um einen lange verschütteten unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger zur Zeit der Französischen Revolution als Versteck für seine Familie erbauen ließ. Doch nachdem die Jugendlichen einmal durch die Tür mit dem Schmetterlingswappen getreten sind, erwartet sie in jedem weiteren Raum ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können.
(Quelle: AMAZON)

Meine Meinung:
Der Titel passt gut zum erzählten Geschehen, das originell gestaltete Coverbild ebenfalls.
Diese Geschichte wird in zwei Handlungssträngen erzählt, einer spielt während der französischen Revolution, der andere in der Gegenwart, und beide auf einem französischen Schloss, unter welchem ein während des ersten Handlungsstranges erbauter unterirdischer Palast liegt. Protagonistin jedes der beiden Handlungsstränge ist ein junges Mädchen. Im Laufe der Ereignisse stellt sich heraus, dass die beiden einander sehr ähnlich sehen. Anouk, das aus Amerika stammende Mädchen aus der Gegenwart, gerät mit ihren Begleitern in große Gefahr und lernt dabei, wie wichtig Zusammenhalt und Vertrauen sein können. Das Buch ist spannend geschrieben und leicht lesbar, teilweise vielleicht etwas brutal.


3. Autor: Fabio Haebel
Titel: It's Market Day - Marktfrisch auf den Teller
Fotos: Timon Koch

Produktinformation:
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Brandstätter Verlag (4. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3710601061
ISBN-13: 978-3710601064
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 3,2 x 27,9 cm

Über den Autor:
Fabio Haebel betreibt sein Restaurant "hæbel" in der Hansestadt Hamburg, welches er unter dem Namen "Tarterie St. Pauli" 2011 eröffnete. Im Sommer schließt er sein Lokal für ein paar Wochen und geht auf Reisen, um sich inspirieren zu lassen. Auf SAT 1 kocht er im Frühstücksfernsehen Gerichte für jeden Tag und ist Teil der SAT 1 Produktion "Kampf der Köche". Auf Chefkoch.de hat Fabio mit "Fabios Kochschule" seinen eigenen Video-Kanal auf dem er die Klassiker der Deutschen und Internationalen Küche kocht.

Inhaltsangabe:
Wenn Fabio Haebel eine Stadt zum ersten Mal besucht, zieht es ihn zuallererst auf den Markt. Denn was die Küche auf jeder Party ist, ist der Markt in einer Stadt: der stimmungsvollste Ort, an dem gekocht, gegessen und gefeiert wird.
Während in Kopenhagen junge Marktmenschen traditionellen Berufen nachgehen und das Bäcker- und Fleischereihandwerk modern erlebbar machen, gehen die Markt-Pioniere Siziliens nachts auf Fischfang, um morgens als Erstes die großen Tiere zu präsentieren.
It's market day ist eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas und ihren Pionieren. Der bekannte Fernsehkoch besucht einzigartige Persönlichkeiten,
porträtiert ihr Handwerk, ihre besondere Leidenschaft für ihren Beruf und hat die besten Markt-Rezepte für zuhause gesammelt. Auf nach London, Berlin, Wien, Paris, Kopenhagen, Amsterdam, Syrakus & Madrid!
(Quelle: AMAZON)

Meine Meinung:
Es handelt sich hier um ein optisch hochwertiges Buch mit hilfreichen Tipps zu interessanten Marktbesuchen in verschiedenen europäischen Städten. Wie lange sie aktuell sein werden, bleibt dahin gestellt. Es sind zu jedem Land einige typische Rezepte beigegeben. Bedauerlicherweise fehlen hier wieder einmal die Angaben zu Broteinheiten, Kilokalorien usw. usf. Auch störte es mich ein wenig, dass die vielen - zugegebenermaßen ansprechenden - Fotografien bedauerlicherweise relativ wenig Informationsgehalt besitzen, denn ich muss wirklich nicht wissen, wie gute Bekannte des Autors aus einigen der besuchten Städte aussehen. Die Werbung für Haya Molcho erscheint mir ebenfalls entbehrlicher als die oben angesprochenen Angaben zu den Nährwerten. Ich halte dieses Buch für ein "Kann", jedoch definitiv kein "Muss", aber dennoch für durchaus als Geschenk geeignet.


4. Titel: Der Frauenchor von Chilbury
Autorin: Jennifer Ryan
Übersetzerin: Andrea O´Brien

Produktinformation:
Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: Kiepenheuer&Witsch (7. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3462048848
ISBN-13: 978-3462048841
Originaltitel: The Chilbury Ladies' Choir
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,7 x 20,9 cm

Inhaltsangabe:
Als zu Beginn des Zweiten Weltkriegs immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist, und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee trifft auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden.
Fünf grundverschiedene Frauen und Mädchen berichten in ihren Briefen und Tagebucheinträgen davon, wie der Krieg ihr Leben verändert – wie er Verlust, Trauer und Angst erzeugt, aber eben doch nicht verhindern kann, dass auch Freundschaften und Liebe entstehen.
Quelle: AMAZON)

Meine Meinung:
Es handelt sich hier unzweifelhaft um eines dieser ganz besonderen Bücher!
Der Buchtitel hält sich erfreulicherweise an das englische Original, das ansprechende Coverbild passt gut zu Handlungszeit und Örtlichkeit.
Ich musste mich zunächst an die Erzählweise gewöhnen, denn die Handlung wird der Leserschaft in Form von Tagebucheinträgen und Briefen serviert. Deren Inhalt repräsentiert dafür aber gleich mehrere Genres: Historienschmöker, Familiensaga, Liebes-, Spionage- und Kriminalroman. Das Buch ist in einem berührenden Stil, der aber niemals ins Kitschige abgleitet, verfasst. Es zeigt uns auch ein interessantes Kapitel aus der Geschichte der Gleichberechtigungsbestrebungen der Frauen.
Ein wirklich sehr beeindruckendes und nachhaltiges Leseerlebnis, wie ich es hinter der Inhaltsbeschreibung zuerst gar nicht vermutet hätte!


5. Titel: Green Bonanza: Rezepte für mehr grün auf dem Tisch
Autorin: Mia Frogner
Übersetzerin: Ricarda Essrich

Produktinformation:
Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Jan Thorbecke Verlag; Auflage: 1 (28. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3799512276
ISBN-13: 978-3799512275
Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 2 x 28,4 cm

Über die Autorin:
Die Norwegerin Mia Frogner arbeitet im Bereich digitales Marketing. Die begeisterte Vegetarierin ist außerdem Food-Autorin und Bloggerin und gibt Workshops zu Kochthemen und einer „grünen Lebensweise“.

Inhaltsangabe:
Mia Frogners Motto in der Küche ist stets: „Alle grünen Dinge sind gut!“ – denn für Mia gibt es nichts Schöneres, als ihre Freude an nährstoffreichen und natürlichen Zutaten mit Freunden und Familie zu teilen. Ihre Liebe für alles Grüne zeigt sich auf jeder Seite dieses wunderschön gestalteten Buches.
Hier finden sich über 60 leckere und rein pflanzliche Rezepte, neue Verwendungsideen für die besten Basiszutaten, Wissenswertes rund um die grünen Zutaten und Tipps, wie man mehr vom Gemüse verwendet und damit weniger Abfall produziert. Mias Ideen machen Lust, neue Gemüserezepte zu entdecken!
(Quelle: AMAZON)

Meine Meinung:
Bedauerlicherweise fehlen auch hier wieder einmal die Angaben zu Kilokalorien und Broteinheiten etc. und die Leserschaft findet statt dessen einen überproportional aufgeblähten Bilderteil vor, der sich leider nur selten auf die teilweise höchst interessanten Rezepte bezieht, sondern mehrfach großformatige Bilder der Autorin nebst Familie im Küchenalltag zeigt und somit nur einen begrenzten nennenswerten Informationsgewinn liefert. Davon abgesehen hat man es hier mit einem nützlichen, gut durchstrukturierten und durchaus auch als Geschenk geeigneten Buch zu tun!

Mail senden   Antworten  
ThemaVonDatum
 Neu auf dem Buchmarkt II
sandra17. Sep 2017 04:37
sandra18. Sep 2017 17:52
sandra21. Sep 2017 12:48
sandra22. Sep 2017 23:59
sandra14. Okt 2017 07:56
sandra14. Okt 2017 08:12
sandra14. Okt 2017 09:02
sandra14. Okt 2017 09:53
sandra20. Okt 2017 16:30
sandra17. Dez 2017 11:48
sandra17. Dez 2017 12:04
sandra29. Dez 2017 22:49
sandra14. Feb 2018 12:57
sandra14. Feb 2018 13:15
sandra25. Feb 2018 12:46
sandra25. Feb 2018 13:15
sandra13. Mär 2018 16:42
sandra08. Apr 2018 13:15
sandra17. Apr 2018 07:05
sandra01. Mai 2018 09:18
sandra17. Mai 2018 20:25
sandra13. Jun 2018 16:03
sandra01. Jul 2018 08:29
sandra01. Jul 2018 09:07
sandra17. Jul 2018 12:15
sandra17. Jul 2018 12:49
sandra17. Jul 2018 13:09
sandra17. Jul 2018 14:00
sandra20. Jul 2018 08:10
sandra21. Jul 2018 17:58
sandra12. Aug 2018 16:53
sandra18. Aug 2018 08:46
sandra29. Aug 2018 18:01
sandra29. Aug 2018 19:16
sandra29. Aug 2018 20:04
sandra11. Sep 2018 10:31
Lene11. Sep 2018 11:00
sandra11. Sep 2018 11:51
sandra23. Sep 2018 23:07
sandra23. Sep 2018 23:47
sandra23. Okt 2018 19:25
sandra23. Okt 2018 19:56
sandra23. Okt 2018 22:12
sandra21. Nov 2018 10:30
sandra21. Nov 2018 10:34
sandra21. Nov 2018 10:40
sandra21. Nov 2018 10:52
sandra09. Mär 08:29
sandra09. Mär 08:43
sandra09. Mär 08:54
sandra09. Mär 09:23
sandra09. Mär 09:35
sandra09. Mär 10:08
sandra09. Mär 10:48
sandra13. Mai 13:06
sandra13. Mai 13:15
sandra13. Mai 13:25
sandra13. Mai 13:39
sandra13. Mai 13:51
sandra13. Mai 14:38
sandra13. Mai 15:13